Philosophie

Mein größtes Ziel ist es, eine harmonische Pferd-Mensch-Beziehung zu schaffen in der gegenseitiges VertrauenLiebe und Respekt groß geschrieben werden. Vorrangig ist für mich nicht die Leistung an sich, sondern die bedingungslose Liebe und innige Freundschaft zu meinen Pferden. Nur wenn sich das Pferd mit dem Menschen wohlfühlt, wird es auch ausgeglichen an unserer Seite zeigen was es kann und sich positiv entwickeln. 💗

Die Natur hat solch edle Tiere erschaffen, deren Anmut, Kraft, Feuer und Eleganz mein höchster Wunsch ist zu erhalten und deren Talente entsprechend weiter zu fördern um mit Ihnen gemeinsam zu wachsen und sich weiter zu entwickeln. Besonders glücklich macht es mich, meine Erfahrungen an andere Reiter – sei es Turnier- oder Freizeitreiter weiterzugeben. Dabei ist es meiner Meinung nach zweitrangig, welches Pferd Du besitzt oder welche „Reitweise“ Du bevorzugst. Im Grunde reiten wir alle Pferde und das sagte schon Jean-Claude Dysli: „Wir reiten keinen Stil, wir reiten alle Pferde.“

 

Mich freut es, Andere durch meine Art des Umgangs mit Pferden zu inspirieren, meine Erlebnisse, Erfahrungen und Erkenntnisse aus meiner „Welt“ weiterzugeben und vor Allem, positive Veränderungen mitzuerleben.

Die Pferde sind so vielfältig und so unterschiedlich in Ihrem Wesen, dass es in meinen Augen nicht die eine allgemein gültige Trainingsmethode gibt, die für Mensch und Pferd gleichermaßen funktioniert. Aus diesem Grunde bin ich stets offen für neue Denkansätze und versuche aus Allem immer das Beste für meine Pferde und mich zu ziehen. Durch die vielen Pferde, die mir in meinem Leben schon begegnet sind, konnte ich die unterschiedlichsten Erfahrungen sammeln.

Wie alles begann...

Aufgewachsen auf dem damals größten Andalusier-Gestüt Deutschlands wurde mir die Liebe zu den Pferden früh in die Wiege gelegt. Bei den mehr als 45 Pferden meiner Eltern habe ich früh die grundlegendsten Dinge im Umgang und dem Training mit den Pferden gelernt.

Ich erinnere mich noch sehr gut daran, dass ich am Liebsten mit unseren Hunden Stunden damit verbracht habe, auf der Koppel zu sitzen und unsere Herden zu beobachten. Schon damals war mir klar, dass jedes Pferd absolut einzigartig ist und in seinem Wesen eine Einmaligkeit hat, die es zu etwas ganz Besonderen macht. Absolutes Highlight waren für mich immer die unzähligen Shows, die wir gemacht haben.

Bereits seit frühester Kindheit war ich auf dem Rücken meiner Pferde zu Hause und auch das Reiten im Damensattel wollte ich bald ausprobieren. So habe ich im Alter von 12 Jahren schon vor großem Publikum eigene Shows mit unserem Deckhengst Lupus vorgeführt. Je älter ich wurde um so mehr wollte ich natürlich über alle Reitweisen lernen und somit kann ich mittlerweile auf ein großes Wissen zurückgreifen. Und doch freue ich mich immer wieder über neue Denkweisen und Ansätze, um diese in mein eigenes Training mitaufnehmen zu können.

Einige Jahre später...

Regelmäßige Weiterbildung

Das ganze Jahr hindurch gebe ich viele Kurse an den verschiedensten Orten und teile mein Wissen. Da ich mehr als wissensdurstig bin, was das Thema Pferd“ betrifft, ist mir meine eigene Weiterbildung auch extrem wichtig. So besuche ich regelmäßig Kurse und Fortbildungen bei namhaften Trainern aus aller Welt im In- und Ausland:

 

 

Lernen von den Besten:

  • Andrea und Hardy Baumbach Extreme Trail
  • Lorenzo the flying frenchman (Liberty)
  • Nuno Avelar (Working Equitation)
  • Ernst-Peter Frey (Westernreiten)
  • Miron Bococi (Showstar aus Barcelona - Liberty)
  • Arien Aguilar (Balanced Horseman aus Texas)
  • Carlos Gonzalez (Showreiter bei "El Ranchito" in Torremolinos- Malaga)
  • Gonzalo Diaz (ehemaliger Bereiter der Hofreitschule Jerez)
  • Eddy Willems (Dressurtrainer aus Belgien)
  • Alfons Dietz (ehemaliger Bereiter der Hofreitschule in Österreich, aus Wien)
  • Gonzalo Oliveira Enkel des Nuño Olivera, aus Portugal
  • Señor Moyano (Erteilung von Reitunterricht über zwei Monate lang, Showreiter und Ausbilder aus Malaga)
  • Mein Vater, Fritz Bergér über 30 Jahre lang erfolgreicher Züchter der PRE`S in Deutschland, hat den Grundstein gelegt für meinen reiterlichen Werdegang, Züchter von Top PRE Hengst "Napoleón"

Noch Fragen... ?

…bzgl. Kurs-Organisation, mobilem Unterricht, individuellem Training usw…?

 

Schreib mir einfach!
Ich freue mich auf Deine Anfrage!

 

Herzlichst Viktoria
Viktoria@EquiAmor.de

  YouTube Viktoria Bergér